Ausbildungsprogramm NRW

"Startchancen verbessern"

Am 1. Juni 2019 startete erneut das „Ausbildungsprogramm NRW“, welches künftig rund 1.000 zusätzliche Ausbildungsplätze jährlich bereitstellt. Mit dem aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds geförderten Programm wird die Ausbildungssituation für junge Menschen mit Startschwierigkeiten in benachteiligten Regionen Nordrhein-Westfalens verbessert. Teilnehmende Betriebe erhalten einen Zuschuss zur Ausbildungsvergütung.

Eckpunkte:
Ausbildungsverträge: Betriebe schließen reguläre Ausbildungsverträge mit den Jugendlichen ab.
Ausbildungsvergütung: Das MAGS bezuschusst durch ESF-Fördergelder in den ersten beiden Ausbildungsjahren (ab dem 1. September 2019) die Ausbildungsvergütung mit bis zu 400 € pro Monat.
Zusätzlichkeit: Die Ausbildungsplätze müssen zusätzlich sein.
Teilnehmergewinnung: Arbeitsagenturen und Jobcenter schlagen Bewerberinnen und Bewerber für einen Ausbildungsplatz vor. Die Besetzung erfolgt im Zusammenwirken mit Bildungsträger und Ausbildungsbetrieb.

Seit diesem Jahr ist auch eine Förderung bei Ausbildung in Teilzeit möglich.

Bei Interesse können Sie sich gerne mit unserem Haus in Verbindung setzen.

Telefon: 0214 87610-0
E-Mail: apnrw(at)wuppermann-bildungswerk.de

.
Mit finanzieller Unterstützung
des Landes Nordrhein-Westfalens
und des Europäischen Sozialfonds
.
.
.